Aktuelles Interviews

Autoren Interview: Manfred Greisinger & Ich Marke leben

Da liegt es vor mir, golden und lorbeerbekränzt und ich denk mir: „… einer Cäsarin würdig.“
Manfred Greisingers jüngstes Jubelwerk ICH MARKE LEBEN zeigt nicht nur optisch, dass es um Führung geht – der Inhalt bringt einem die notwendige Selbstkompetenz auch Schritt für Schritt bei.

Wobei es kein „How to do“- Buch im althergebrachten Sinne ist. Es finden sich vielmehr Einladungen, Empfehlungen und Motivationen darin, die zum Nachdenken, Innehalten und Reflektieren anregen.
Manfred Greisinger führt einen nicht an, er verlockt zum Selberführen und Wahrnehmen der eigenen Kompetenz, zum Erkennen der persönlichen Markenstrahlkraft.

Eigene Anekdoten, Erlebnisse und Fallbeispiele runden die Inspirationsquelle ab und man merkt bereits nach kurzer Zeit nicht mehr, dass man eigentlich ein Handbuch zur Persönlichkeitsentfaltung liest – vielmehr meint man, ein Gespräch mit dem Autor zu führen. Gemütlich beim Heurigen oder im Cafehaus oder auf einem Bankerl am Allentsteiger See …

ICH-MARKE LEBEN Cover M.GreisingerDas Buch mit seinen goldenen Vorschusslorbeeren ist ideal für alle, die mit ihrem (beruflichen) Dasein als solches unzufrieden sind, aber nicht wissen woran das liegen kann und für die, die gerade die ersten Schritte der Selbständigkeit hinter sich gebracht haben und nun unsicheren Boden unter den Füßen verspüren. Es macht Mut, gibt Zuversicht und verlockt zum Selber(nach)denken – ist also brandgefährlich und nur für wahre Cäsaren und Kaiserinnen geeignet ;-)

Ich kenne Manfred Greisinger schon einige Jahre und schätze seine feine und tiefsinnige Art, die mit einem sehr erdigen Humor einhergeht. Besonders spannend finde ich, dass all seine Werke im eigenen Verlag Stoareich erschienen sind. Ein Grund mehr ihm anlässlich seines Jubiläums und dem Erscheinen seines neuesten Werkes ICH MARKE LEBEN ein paar Fragen zu stellen.

Fünf Fragen an Manfred Greisinger

Diese Interview-Serie stellt Autorinnen und Autoren sowie deren aktuelle Bücher vor und soll einen Blick hinter die Kulissen bieten: was tun, wenn der Abgabetermin droht und die Ideen Pause machen? Wie geht man mit seiner Zeit um und kann man vom Schreiben leben? Welche Tipps geben diese ExpertInnen in gelebtem Eigenmarketing anderen, die gerade am Anfang stehen? … und zusätzlich zwei Fragen, die sich jeweils um den persönlichen Tätigkeitsbereich drehen:

Du publizierst deine Bücher im Eigenverlag und das sehr erfolgreich, seit mehr als zwanzig Jahren. Welche Vorteile gibt es für potentielle Eigenverleger und wie schauen die Nachteile aus?

Die Frage „Vorteil/Nachteil des Eigenverlages“ hat sich für mich nie gestellt – sondern hängt mit meiner Persönlichkeit zusammen. Ich will mir – eigentlich seit der Kindheit – nichts anschaffen lassen! Ich will und muss SELBSTbestimmt leben… das ist das einzig mögliche Lebensmodell für mich.

Logischerweise hat der Verleger, der Geld in ein Projekt investiert, das Sagen; ich investiere in mich – und bin damit für ALLES verantwortlich…

Du arbeitest ja auch als Trainer und Berater – wie gehst du mit „Ja-Aber“ern um? Also Menschen, die jeden Vorschlag, den man Ihnen macht, mit einem „Ja, aber“ abschmettern?

Ich schmunzle… und hab Verständnis. – Zum derzeitigen Zeitpunkt ist es dem anderen offenbar nicht möglich, das Positive, Impulsreiche, Lebensverändernde an einem Vorschlag zu sehen.
Es gibt den Waldviertler Spruch: „Du kannst Hunde zum Jagen nicht tragen…“ – Wer keine Sehnsucht, keinen Biss für die Veränderung hat, wird zwar von einem Coaching zum nächsten pilgern, aber im eigenen, bekannten Jammertal bleiben…

Die Münchhausen-Frage: 20 Bücher hast du bis jetzt geschrieben – Wow! Kennst du kreative Hänger, die Angst vorm weißen Blatt und die leeren Gedanken? – wie motivierst du dich, wenn ein Abgabetermin droht und die Musen gerade Feierabend machen?

Die Musen machen keine Pause bei mir… Sie kitzeln und umgarnen mich ständig… Denn Schreiben – Gedanken zu Papier bringen – ist mein Leben; auch wenn das meine Deutsch-LehrerInnen anders gesehen hatten.

Ganz im Sinne meines Themas der „ICH-Marke“ bin ich überzeugt, dass in dem Bereich, wo unsere Talente wirken wollen, keine Motivation notwendig ist.

Nur in einem fremdbestimmten Dasein/Job muss ich mich motivieren… Und da wird´s sowohl mit Geldprämien wie Sachertorten auf Dauer ohnehin nicht klappen…

Die Musen landen nur dort – und bleiben, wo ein energievoller, optimistischer Nährboden bereitet ist.

Dein Marketing-Tipp: Du bist Experte in Sachen Ich-Marke, Vater dieses Gedanken – wenn du jemandem nur einen goldenen Tipp rund um Eigenmarketing & Erfolg geben kannst, welcher wäre das?

Besiege Deine Eitelkeit und hör auf das, wohin Dich Dein Herz, Deine Seele, Deine Sehnsucht leiten wollen. – Es geht nicht um´s „Verkaufen“ im Marketing; um Auffallen um jeden Preis.

Es geht nicht um die Quantität – um Masse, sondern um DEN richtigen, qualitätsvollen Kontakt: Ver-Äußern ist angesagt; äußere Deine Mission… äußere, was andere von Dir und Deinem Angebot haben – und schau, dass man Dich – über eine gute Homepage, über facebook/xing, Flyer und Visitenkarte – finden kann.
Ich hatte schon einen seitenlangen Kurier-Artikel – ohne geringstes Echo. Und ich bin überzeugt, dass dieses Interview mit Dir, liebe Michaela, mindestens EINE wertvolle Reaktion hervorruft: vielleicht fühlt sich die eine oder der andere LeserIn „beflügelt“, gar „bestärkt“; vielleicht schreibt mir wer eine Reaktion – schaut auf meiner Homepage vorbei, auf facebook – oder bestellt gar mein neues Buch, das ich mit Freuden persönlich signieren und widmen würde…. ganz anders als bei Amazon!

Die letzte Frage ist eine, die man als Selbständiger immer wieder von anderen zu hören bekommt – ich nenne sie die Altvorderen-Frage, weil ich sie von meinen Altvorderen immer wieder gestellt bekomme: kann man vom Bücherschreiben leben, lohnt sich das?

Jetzt lächle ich herzhaft… Ja, „kann man davon leben“? – Was heißt das eigentlich?!

Ich könnte nicht ohne mein Schreiben, meine Bücher, meine Vorträge, Seminare und Coachings leben! – Und das Leben meint es so gut mit mir, dass ich tatsächlich gutes – oft richtig viel, machmal auch wenig – Geld mit meinem Tun verdiene.
Ich DIENE gerne mit meiner Marke… Und ich verrate gerne: ich würde sogar was zahlen dafür, dass ich referieren darf. – Gott sei Dank muss ich nicht…
Die Kernfrage für mich lautet: WO IST IHR/DEIN EROS? – Eros im Sinne von „Leidenschaft, Enthusiasmus, Liebe“. – Was brennt in Ihnen/in Dir – was will/soll verwirklicht werden?! – Mit diesem EROS – als Innerer Führungskraft – kann man eine ICH-Marke entwickeln…

 

Und ich bin nach einem viertel Jahrhundert SELBSTständigkeit überzeugt: wo Eros ist, da werden EUROS folgen… Man kann sich gar nicht so dumm in seinem EIGENEN Metier anstellen, dass man nicht Erfolg haben könnte (nur nicht abhängig machen von Banken-Krediten!!!). – Wo Eros, da Euros – wenn hingegen nur die Euros im Mittelpunkt sind („Was muss ich tun, damit ich viel Geld kriege?“), dann verabschiedet sich der Eros prompt.

Man beachte, die Banker als Vielabkassierer, aber sie haben kein Funkeln mehr in den Augen, wissen sie doch um ihr sinnentleertes Tun.

 

Es LOHNT sich, SELBSTständig zu sein; ja, die Selbstständigkeit ist bereits der LOHN – niemals würde ich mich (außer in einem lustvollen Spiel ;-) zum Sklaven machen lassen, weder von anderen, noch von mir und meinen überzogenen Erwartungen…

ICH-MARKE LEBEN macht glücklICH…

Manfred Greisinger findet man im Web hier:

Als Trainer und Motivator ist er in nächster Zeit zu folgenden Terminen aktiv:

“ICH-MARKE LEBEN” – Seminar

07. Dezember 2013, 10:00 bis 18:00 Uhr
25. Jänner 2014, 10:00 bis 18:00 Uhr
Infos und Anmeldung via selfness.at

Seine Bücher sind alle bei Edition Stoareich – BestSEELER © Verlag erschienen und können im eigenen Buchshop erworben werden: 

ICH-MARKE-LEBEN
glücklICH – erfolgreICH – wesentlICH
Herbst 2013, 224 Seiten

FührungsKRAFT
Mit Eros zur unverwechselbaren ICH-MARKE
Restexemplare, 224 Seiten

all*ein*steig
Mut zur eigenen Lebensspur
1. Auflage 2010, 160 Seiten

all*ent*steig
Das Hingabe-Training für Ihr Leben
2. Auflage 2009, 160 Seiten

Eros of work & life
Bereit zum Flirt mit dem Erfolg?
2. Auflage 2007, 222 Seiten

Weitere Bücher von Manfred Greisinger sind hier, auf der Stoareich Website zu finden!